Schlagwort-Archive: Rettung

Orchideen wachsen und gedeihen nach der Rettung durch Seramis

Übermittelt durch User: stocker

Ich habe im Frühjahr von einer Kollegin eine Orchidee geschenkt bekommen, die bei ihr zu Hause nicht wachsen wollte. Ich habe die Pflanze dann gleich im Seramis Orchidee-Granulat umgetopft und an einen sonnigen Ort in meinem Büro gestellt. Nach 2 Wochen habe ich sie noch gedüngt und regelmäßig gegossen.  Nach ca. 6 Wochen bildete sich dann ein Blütenstengel, aus dem 3 Wochen später schöne kräftige Blüten entstanden sind.  Meine Kollegen haben mich gefragt, wie ich das geschafft habe und waren total begeistert. Daraufhin sind 2 Kollegen gleich in den nächstgelegenen Supermarkt gefahren, um dieses Granulat ebenfalls zu kaufen.
Veröffentlicht unter Mundpropaganda-Berichte | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Alle reagieren sehr positiv auf Seramis

Übermittelt durch User: Habichtl

Ich habe vor einer Weile eine Orchidee mit der zugesendeten Erde von Seramis umgetopft. Ich war kurz davor, die Orchidee wegzuwerfen, weil sie seit einem Jahr nicht mehr geblüht hat. Nun hat sie gleich zwei neue Triebe bekommen. Da wir heute Abend in geselliger Runde auf das Thema Pflanzen gekommen sind, habe ich meinen Freundinnen und Schwestern gleich stolz die Orchidee und die Seramis Erde gezeigt. Alle haben sehr positiv reagiert und ich denke eine Freundin wird sich die Erde auch sofort besorgen, da sie selber ein „Sorgenkind“ in Punkto Orchidee daheim hat.
Veröffentlicht unter Mundpropaganda-Berichte | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Seramis haucht verwelkten Pflanzen neues Leben ein

Übermittelt von User: Susisorglos8

Heute möchte ich meine Freude über die Ergebnisse mit Seramis dokumentieren.
Ende April habe ich unter anderem eine Mini-Phalaenopsis umgetopft und zur gleichen Zeit einen winzigen Crassula-Steckling gepflanzt.
Die kleine Phalaenopsis hatte einen Blütentrieb, der zum damaligen Zeitpunkt nicht mehr sehr üppig war. Nach dem Umpflanzen entwickelte sich sehr schnell ein neuer Trieb mit vielen Knospen. Heute, ca. vier Monate später, habe ich die beiden Pflänzchen erneut fotografiert, und es ist wirklich erstaunlich, wie toll sich beide entwickelt haben, alles Dank der guten Pflege mit Seramis-Produkten.
5109_1_1345836708_Susisorglos8_Seramis
Im Testpaket war u.a. ja auch eine Flasche mit Hortensiendünger. Ich kam im Mai mit einer Nachbarin ins Gespräch, die eine Hortensie geschenkt bekommen hatte, welche allerdings nach kurzer Zeit die Blüten abgeworfen hat. Auf Nachfrage bei einem Gärtner meinte dieser, es hätte keinen Sinn, die Pflanze weiterhin zu pflegen, denn sie würde eh nicht mehr blühen. Da ich selbst zurzeit keine Hortensien habe, gab ich der Nachbarin den Hortensiendünger von Seramis, und sie hat ihn seitdem regelmäßig angewendet. Vor ein paar Tagen berichtete sie mir ganz begeistert, dass ihre Hortensie wieder blüht. Die Pflanze hat eine schöne, üppige Blüte angesetzt. Beweisfoto anbei 😉
Ich werde auf jeden Fall meine geliebten Pflanzen weiterhin mit Seramis verwöhnen, denn die Ergebnisse, bereits nach recht kurzer Zeit, sind wirklich absolut überzeugend.
5109_1_1345836708_Susisorglos8_SAM_0842

 

Veröffentlicht unter Langzeit-Berichte | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rettung in letzter Minute

Übermittelt durch User: Giwo

Ich war gestern bei einer Bekannten eingeladen, der ich vor Wochen ein Päckchen Seramis weitergab, als sie mich mal besuchte.Sie erzählte mir damals, dass sie soooo vergammelte Orchideen hätte und sie die Pflanzen in den Müll werfen möchte, ich konnte sie von ihrem Vorhaben abhalten- nun, gestern zeigte sie mir voller Freude und stolz ihre wunderschönen Orchideen. Da noch zwei andere Damen anwesend waren entwickelte sich ein tolles Fachgespräch über Seramis- die eine Frau benutzt schon seit Jahren nur Seramis – „… ich will doch gesunde und schöne Blumen haben , also, mir kommt nichts Anderes mehr ins Haus!“ Zum Glück hatte ich meine kleine Kamera dabei und habe sofort die Orchideen fotografiert.

5109_1_1343220671_Giwo_24_o6_2012%20011

5109_1_1343220671_Giwo_24_o6_2012%20012
Veröffentlicht unter Mundpropaganda-Berichte | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Seramis wird es hoffentlich richten…

Übermittelt durch User: SchmausiMausi78

Nachdem ich gestern mit dem Werkeln5109_1_1342957617_SchmausiMausi78_IMG_0968 in meiner Wohnung fertig war, bin ich zu einer meiner Nachbarinnen zum Ratschen. Und was sehe ich da?
Eine Orchidee mit total verschrumpelten Blättern, die am Topf herunterhingen wie lasches Gummi… Ich erschrak förmlich und sprach meine Nachbarin darauf an. “Ich weiß auch nicht”, meinte sie. “Mir gefallen Orchideen total gut. Aber irgendwie gehen die bei mir immer ein.” Wir unterhielten uns dann über die Orchideen-Pflege und ihr Gieß- und Düngeverhalten und dabei kam schnell ans Tageslicht, dass sie schlichtweg viel zu viel goß. “Tja, die hier kann ich dann wohl auch wegwerfen”, meinte sie traurig. “Wieso?” fragte ich. “Wollen wir versuchen, sie zu retten? Vielleicht klappts ja noch!” “Meinst du? Ich kenn mich da aber gar nicht aus.” “Macht nichts, ich auch nicht groß. Aber versuchen können wir es doch, oder? Und meinen Orchideen gehts ja eigentlich ganz gut, so wie die immer blühen, da kann ich nicht so falsch liegen mit der Pflege.” “Ok, versuchen wir es. Für mich bleibts gleich, ob ich die Orchidee in die Tonne trete oder dir mitgebe – Haben tu ich sie so oder so nicht mehr, aber wenn du sie nimmst, krieg ich sie vielleicht irgendwann gesund wieder zurück…”  – Gesagt, getan. Ich packte die Orchidee ein und ging nach Hause. Dort holte ich sofort Seramis Orchideen-Granulat aus dem Keller, einen sauberen Orchideen-Topf und einen schönen Übertopf, der unten ein wenig schmaler wird, damit nach dem Gießen das überschüssige Gießwasser ablaufen kann und die Orchidee nicht gleich wieder im Wasser steht und los gings: 
1) Orchidee schonend aus dem alten Topf nehmen, altes Granulat vom Wurzelballen puhlen und erschrecken… -Da war nichts mehr mit Wurzeln! Die waren restlos alle abgefault und hingen modrig unten an den schlaffen Blättern… Da wunderts mich nicht, dass die Orchidee schon fast tot war! 
2) Entscheidung fällen: Nur die verfaulten Wurzel wegschneiden oder Radikalschlag? Da die unteren Blätter über die verfaulten Wurzeln eh keine Versorgung mehr erhielten und sicherlich nicht mehr zu retten waren, die obersten zwei Blätter aber bereits kleine, frische Luftwurzeln austrieben, entschloss ich mich zum Radikalschlag. Alles ab, bis auf die intakten frischen Luftwurzeln und die obersten zwei Blätter. Hoffentlich war das nicht zu viel des Guten ! 
3) Orchideen-Granulat in neuen Orchideen Topf einfüllen, frische Luftwurzeln vorsichtig darin platzieren und mit weiterem Orchideen-Granulat auffüllen. Dann alles in den schönen Übertopf und ab damit an ein Fenster, an dem es immer schön hell ist, es aber keine direkte Sonne gibt. Ideal erschien mir dafür das Kinderzimmer. Es liegt zur Westseite und kriegt nur spätnachmittags / abends direkte Sonne ab, wobei dann allerdings bereits die Fensterläden von mir geschlossen werden. Ich hoffe sehr, dass ich zum Aufpäppeln der Orchidee so den richtigen Platz gewählt habe, denn meine anderen Orchideen stehen alle in meinem Schlafzimmer, das ein Fenster zur Ost-Seite hat. Dort haben sie aber morgens beim Sonnenaufgang, auch mal direkte Sonne, aber ich wollte nicht riskieren, dass die eh schon stark geschwächte Orchidee meiner Nachbarin auch noch Sonnenbrand auf den letzten zwei verbliebenen Blättern bekommt. 
4) Warten und nichts mehr überstürzen. Ich hab es mir verkniffen, die geschwächte Orchidee gleich zu gießen, da das Orchideen-Granulat eh ein wenig feucht war, als es aus dem Seramis-Säckchen kam und die frisch eingesetzten Wurzeln nicht gleich wieder zu nass werden sollten, denn wenn diese zaghaften vier Wurzeln nun ebenfalls anfangen zu verfaulen, ist das definitiv das Todesurteil für die Orchidee. Erst heute habe ich dann die verbliebenen zwei Blätter der Orchidee mit Seramis-Blattpflege-für-Orchideen eingesprüht. Gegossen habe ich immer noch nicht und werde damit wohl auch noch ein paar Tage warten, bis das feuchte Seramis-Granulat erst mal ganz eingetrocknet ist. Momentan ist wohl eher weniger gießen angesagt und dafür lieber mehr Blatt-Pflege, denn durch die Sprüh-Pflege bekommt die Orchidee ebenfalls Feuchtigkeit ab, ohne dass dabei aber ihre Wurzeln belastet werden.  So, und nun bleibt nicht mehr viel  zu tun… Außer hoffen, dass sich die Orchidee erholt und mit der (hoffentlich) richtigen Pflege durch mich wieder zu neuen Kräften kommt. Ich würde mich total drüber freuen, wenn sie bald wieder saftig-feste Blätter haben würde, um dann nächsten Frühling vielleicht sogar wieder zu blühen… Sollte ich es schaffen, die Orchidee wieder zu neuem Leben zu erwecken, werde ich sie meiner Nachbarin zu ihrem nächsten Geburtstag zurückschenken – natürlich nicht ohne ein Säckchen Seramis Orchideen-Granulat, einem Fläschchen Seramis-Dünger für Orchideen und einer Pflegeanleitung…
Veröffentlicht unter Mundpropaganda-Berichte | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rettung dank Seramis

Übermittelt durch User: HOBI

Bei einem Gespräch mit einer guten Nachbarin, der ich vor einigen Wochen etwas von dem Seramis für Orchideen abgegeben hatte, teilte diese mir mit, dass ihre fast eingegangene Orchidee wieder gut wächst.
Voller Stolz zeigte sie mir dann am Fenster. Sie meinte noch: „da bin ich aber froh, dass wir über Seramis gesprochen hatten, sonst wäre die Blume bestimmt eingegangen.“ Mein Hinweis war dann noch einen der Gutscheine einzulösen und dadurch auch noch beim Nachkaufen zu sparen, was sie auch sogleich tat.
Also auch hier wieder einen tollen Erfolg erzielt, dank Seramis.
Veröffentlicht unter Mundpropaganda-Berichte | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Aloe Vera Ableger und Yucca Palme

 

Übermittelt durch User: ttvgaby

So, nach längerer Beobachtung hier nun mein Langzeitbericht. Von Erde auf Seramis wurde umgetopft bei einer Yucca und einem Aloe Vera Ableger. Das Umtopfen an sich, war relativ einfach, aber leider habe ich bei der Palme gleich mal einen Fehler gemacht und zuviel vom Erdballen entfernt. Macht das auf gar keinen Fall!! Dadurch dass Seramis so locker und damit luftdurchlässig ist, nimmt es großen Pflanzen jegliche Stabilität. Jetzt muss ich immer aufpassen wenn ich an der 1,20m hohen Palme vorbeilaufe, da sie total leicht aus dem Topf fällt. Das ist echt blöd. Hat da zufällig jemand einen Tipp? Auch der Aloe vera Ableger war ein richtiges Experiment, weil er schon seit Monaten in einem Topf Erde vor sich hinvegetiert hat. Er sah total schwächlich aus und eigentlich hatte ich mich auch schon damit abgefunden ihn demnächst wegzuwerfen. Aber ich wollte dem Kleinen dennoch eine Chance geben und pflanzte ihn als letzte Hoffnung in ein wenig Seramis. Und zu meiner Verblüffung ist er seitdem schon mindestens 2 cm gewachsen und sieht nach 2 Wochen total gesund aus!!
Was die Gieshäufigkeit anbelangt bin ich wirklich überrascht wie lange Seramis das Wasser speichert. Bestimmt 1,5 Mal so lang wie bei meinen Erde-Pflanzen! Der Gießanzeiger ist super hilfreich, passt aber natürlich leider nur in recht große Töpfe. Vielleicht auch noch kurz zum Dünger: Ich finde er lässt sich sooo super gut dosieren, ich bin ganz begeistert! Nachdem Seramis viel schöner aussieht als die blöde Erde (die sieht nach einiger Zeit echt nicht mehr schön aus) und meinen Zimmerpflanzen so gut getan hat, bin ich fest entschlossen nach und nach ALLE meine Pflanzen umzutopfen! 🙂 Schade dass beim Testpaket keine Preisinformation beilag, aber sowas kann man ja im Internet nachschauen. Alles in allem eine tolle Aktion! Vielen Dank an dieser Stelle! 🙂

5109_1_1335044302_ttvgaby_DSCI0374

 
Veröffentlicht unter Langzeit-Berichte | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

“Abgeschriebene” Orchidee gerettet

Übermittelt von User: kat80

Hallo whisprs, gleich zum Anfang des Projektes habe ich eine schon „abgeschriebene“ Orchidee umgetopft, diese fühlt sich in dem neuen Seramis Substrat so gut, dass sie nach langer Zeit wieder ein Blatt bildet und auch wieder nach unten wurzelt.

Eine zweite Orchidee habe ich etwas später umgetopft da diese noch geblüht hat und ich abwarten wollte bis die Blüte zu Ende ist. Nun bildet sie aus einem Knoten gleich wieder einen neuen Blütenstiel, ganz ohne Ruhepause!

Also ich werde das Substrat auf jeden Fall weiter benutzen und auch jedem empfehlen der Orchideen hat!!

Mit freundlichem Gruß – Kat80

Veröffentlicht unter Langzeit-Berichte | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rettungsaktion erfolgreich gestartet!

Übermittelt von User: Freilandrose

Hallo, ich habe voller Freude mein Paket erhalten – gleich ausgepackt und dann sofort mit der Rettungsaktion für meine Orchidee begonnen, genau so, wie es auf der Packung drauf steht. Und es hat funktioniert, die Blätter sind ganz kräftig geworden und sie ist gewachsen, das ganze ist jetzt etwa gut 3 1/2 Wochen her – ich finds klasse. Habe es auch gleich weiter erzählt.

Veröffentlicht unter Langzeit-Berichte | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Nachbarschaftshilfe oder Die Rettung/Familienzuwachs

Übermittelt von User: csrhorst

5109_1_1334921184_csrhorst_20042012161 5109_1_1334921184_csrhorst_20042012167 5109_1_1334921184_csrhorst_20042012171
Gestern Nachmittag klingelt der Nachbar an der Tür. Er habe ein Problem mit einer Pflanze. “Die riecht so komisch, ich glaube ich werde die in die Biotonne packen müssen“. Ich sagte ihm:“Bevor die in die Tonne kommt überlasse sie mir“. Er war einverstanden damit und wir haben die „stinkende Pflanze“ zu mir geholt. Heute morgen hab gesehen warum sie „stinkt“. Unmengen von Wasser im Topf und Übertopf haben zu faulen begonnen. Also erste mal die kleine in die Wanne gestellt und vom Wasser befreit und erst mal den Übertopf gereinigt. Die überschüssigen Ableger abgepflückt und in ein Glas Wasser gestellt zum Wurzel ziehen. Im Anschluss den Übertopf gefüllt mit Seramis für Grünpflanzen, die „Kleine“ erst mal geduscht und vom Staub befreit. Gießanzeiger dazu und schon sieht die „Stinkende Pflanze“ wieder aus wie eine Pflanze. Der Nachbar war begeistert und hat sich ein paar Ableger mitgenommen und ich bin um eine Pflanze reicher, die mir hoffentlich noch sehr viel Freude bereiten wird. Meine Bilder dazu habe ich in die Galerie
hochgeladen.
Veröffentlicht unter Mundpropaganda-Berichte, Projekt-Blog | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar