Schlagwort-Archive: Phalaenopsis

“Echtes Händchen” für Pflanzen dank Seramis

Übermittelt durch User:  HOBI

Ich bin wirklich begeistert. Meine Orchideen entwickeln sich prächtig und wachsen schön. Die Blätter sind schön fest und grün und sie wirken alle sehr gesund. Besonders eine Orchidee gilt es hervorzuheben. Eine weiße Phaleanopsis, die leider bei unserem letzten Umzug etwas beschädigt wurde. Beim Umzug stand sie gerade in voller Blüte, als der Blütenstängel leider etwas abgeknickt wurde. Das ist nun fast 2 Jahre her. Seither dümpelte sie so vor sich hin und konnte sich anscheinend nicht entscheiden, ob sie ihr Leben beenden soll, oder nicht. Seramis ist nun ihr Held. Denn seitdem ich sie umgetopft habe fühlt sie sich pudelwohl und hat bereits 2 Wochen nach der Umtopfaktion einen Blütentrieb entwickelt. Da wagte ich nur zu hoffen, aber nun ist es wirklich einer. Sie wächst so schnell, erstaunlich. Ich bin richtig happy und freue mich sehr. Dann ist noch etwas anderes zu beobachten. Bei einer rosafarbenen kleinen Phaleanopsis hat sich vor 1 Woche ein Ableger sichtbar gemacht. Da hat das Umtopfen sicherlich auch beigetragen. Sie hatte schon einen, aber nun ist am anderen Blütenstängel noch ein weiterer hinzugekommen. Dank Seramis hab ich nun ein echtes Händchen für Orchideen. Danke, auch im Namen meiner Blumen :o) Fotos machen und ins Internet stellen.
Veröffentlicht unter Langzeit-Berichte | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ein Jahr in Seramis

Übermittelt von User: bledbembel

Als Langzeitbericht möchte ich von meinen Orchideen berichten, die ich bereits im letzten Sommer in das Seramis Orchideen-Substrat gepflanzt habe. Ich hatte das Substrat von einem guten Freund, der auch sehr viele Orchideen hat, empfohlen bekommen. Daraufhin habe ich direkt einen Großteil meiner Orchis, davon damals hauptsächlich Phalaenopsis, in Seramis umgetopft.  Schon beim Umtopfen viel mir auf wie gut sich das Substrat um die Wurzeln verteilte und dabei sah es auch noch sehr hübsch aus. Besonders gespannt war ich auf die wasserspeichernde Wirkung der Tonstückchen… Und es klappte super! Das Wasser rauschte nicht einfach durch den Topf durch und steht dann Tagelang im Untersetzer oder Übertopf, sondern verteilt sich schön gleichmäßig im gesamten Topf. Das beugt natürlich das große Problem von Wurzelfäule durch Staunässe und schlechter Vitaminversorgung vor. Das hatte ich früher leider häufiger.  Jetzt nach einem knappen Jahr sehe ich, dass es ein voller Erfolg war. Schaut euch dazu die Blütenpracht der angefügten Bilder an – die sagen mehr als tausend Worte. Besonders freue ich mich das meine erste Orchidee, die mir schon fast eingegangen ist sich binnen des einen Jahres wunderbar erholt hat und wieder voll in Blüte steht :-). Das ist die Pflanze mit den gelb-pinken Blüten. Seit ich so viel mehr Glück mit meinen Orchis habe kamen auch ein paar andere Arten (Dendrobium, D. nobile, Vanilla planifola, Oncidium, P. equestris) dazu. Auch die werden jetzt bald in Seramis getestet.  Wie ihr auf den Fotos seht sind sogar meine Katzen davon begeistert 😀
5109_1_1335376679_bledbembel_25042012458 5109_1_1335376679_bledbembel_25042012457 5109_1_1335376679_bledbembel_25042012456 5109_1_1335376679_bledbembel_25042012459
Veröffentlicht unter Langzeit-Berichte, Projekt-Blog | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Und wächst, und wächst… und blüht!

Übermittelt von User: turbofrog

Und wächst, und wächst… und blüht! Ich besitze neben einigen Dendrobien und Phalenopsis auch eine Oncidium, die zwar schön groß war, aber nie wieder richtig blühen wollte. Also kam mir die erste Seramis- Aktion vor zwei oder drei Jahren sehr gelegen, um einen Test zu starten. Meine Oncidium erholte sich nach dem Umtopfen in Seramis zusehends und blühte schon im nächsten Jahr prächtig. In den wenigen Jahren ist sie zu einem „Monster“ herangewachsen, mittlerweile habe ich sie- aus Mangel an einem geeigneten lichtdurchlässigen Pflanzgefäß- in einem 5-Liter-Popcorneimer- und sie hatte in diesem Jahr an drei Rispen insgesamt über 50 riesengroße Blüten. Um diese Erfahrung anderen mitzuteilen, habe ich auch  beim neuen Seramis-Projekt wieder mitgemacht und nach Ostern zusammen mit meinen Kolleginnen alle unsere Büropflanzen und- orchideen umgetopft. Die Reste wollten am liebsten alle mit nach Hause nehmen- so begeistert waren sie, wie leicht das Umtopfen in Seramis geht. Und bald werden wir jeden Tag sehen, wie toll unsere alten Pflanzen in Seramis gedeihen werden.
Veröffentlicht unter Langzeit-Berichte | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wird der grüne Daumen grüner?

Übermittelt von User: zorro007

5109_1_1334853007_zorro007_DSCF54775109_1_1334853007_zorro007_DSCF54735109_1_1334853007_zorro007_DSCF5452
Wird der grüne Daumen grüner?  Ich habe einen Hang zu Pflanzen die einfach weggeworfen werden. Meistens kaufe ich sie verbilligt oder bekomme sie geschenkt. Bisher habe ich alle Orchideen retten können.  Für mein Projekt habe ich einige meiner Rettungspflanzen ausgesucht und so ging es gleich, nachdem ich  mein Paket bekommen habe am nächsten Tag los.  Ich habe einer Freundin eine sehr traurige Orchidee abgeschwatzt.  Diese und 6 andere Orchideen sollten an meinem Langzeitprojekt teilnehmen. Darunter sind die traurige Orchidee, wahrscheinlich eine Oncidium. Eine Miltonia die irgendwie mehr stirbt als wächst. Eine Zygopetalum, mit wenig Wurzeln vom Sterbetisch einer Gärtnerei. Die Orchidee wurde gnadenlos übergossen und in den Wurzeltod geschickt. Genauso erging es einer Phalaenopsis, die Pflanze wurde zudem am Valentinstag durch die Kälte geschickt. Ich habe sie mit Erfrierungen aus einem Supermarkt mitgebracht. Dort hatte man sie schon in einem Container entsorgt.  Weiterhin habe ich einen wurzellosen Frauenschuh ausgesucht. Er wurde auch übergossen und stammt aus der selben Gärtnerei wie der Zygopetalum.  Eine duftende Phalaenopsis nahm ich aus einem Baumarkt mit, auch sie hat einen leichten Wurzelschaden.  Damit nicht nur geschädigte Orchideen an meinem Langzeitversuch teilnehmen, suchte ich aus meiner Sammlung eine schöne blühende Phalaenopsis aus. Sie hat gesunde Wurzeln.    Das umtopfen der Kandidaten ging schnell und vor allem sehr sauber über die Bühne. Nach 24 Stunden habe ich zum ersten mal die Pflanzen gegossen und bin nun sehr gespannt, wie es mit den Orchideen weiter geht…  Zwei meiner Grünpflanzen dürfen auch teilnehmen.  
Veröffentlicht unter Langzeit-Berichte | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Feste Blätter und kräftige Farben

Übermittelt von User: Kathagrabner

Ich habe das (riesen!) Seramis Paket bereits vor über einer Woche erhalten aber hatte leider keine Zeit es auszutesten. Am Mittwoch war es dann endlich soweit.

Ich habe 4 Orchideen (Phaleanopsis in Blüte, eine Mini-Phaleanopsis in Blüte, Malaien Blume in Blüte und noch eine ältere Phaleanopsis die seit über einem Jahr nicht mehr geblüht hat) in Seramis Orchideensubstrat umgetopft.
Ebenso einen Kaktus wie eine Aloe Vera in das „normale“ Seramis Substrat umgetopft. (An den Elefantenfuß, diverse Gräser, eine Bodendeckerrose sowie 2 Weihnachtssterne, die überlebt haben seit Weihnachten, habe ich mich noch nicht herangetraut). Bei meiner Orchidee, die seit über einem Jahr nicht mehr geblüht hat, waren fast alle Wurzeln vertrocknet, einzig und allein 2 waren noch in Ordnung. Also alles an Hand der ausführlichen Beschreibung (vielen Dank dafür!) abgeschnitten mit sauberer Rosenschere, und weiter ging es mit dem Umtopfen. Ich bin nur gespannt wie sie weiter wächst.

Bisher haben es alle Pflanzen gut überstanden, den Orchideen habe ich einen Tag „Verschnaufpause“ gegönnt und erst am Donnerstagabend gegossen und gedüngt. Die Aloe Vera hatte heute allerdings etwas weichere Blätter, mal sehen wie sie die nächsten Tage aussieht. Die alte, Orchidee, welche ich oben bereits erwähnt habe, hat aber seit heute (vielleicht bilde ich mir das auch ein) kräftigere Blätter bekommen. Also nicht wirklich fester (manchmal werden die Blätter von Orchideen doch so „wabbelig“ wenn sie Wasser benötigen), aber die Blätter haben sich etwas in Richtung licht aufgestellt und die Farbe ist etwas satter und sie glänzen mehr als vorher! Ich bin gespannt wie´s weiter geht.

5109_1_1334344224_Kathagrabner_IMG_04005109_1_1334344224_Kathagrabner_1
Veröffentlicht unter Langzeit-Berichte | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Feste Blätter und kräftige Farben

Die Orchideen dürfen in ein neues „Bett“ umziehen

Übermittelt von User: scrapkat

Samstag 7.4. (Ostersamstag)
Die Orchideen dürfen in ein neues „Bett“ umziehen. Raus mit dem alten Orchideensubstrat und rein mit Seramis. Erst mal alle alten Bröckle schön abklopfen, die Pflanzen von alten, toten Wurzeln befreien. Dann habe ich 2 meiner Orchideen direkt in 2 schöne Glastöpfe ohne Zwischentopf gesetzt. 2 andere habe ich in einen Orchideentopf mit Abzuglöchern gepflanzt, so kann ich beide Varianten ausprobieren.

Von den 4 Orchideen hat nur eine Phalaenopsis bis vor kurzem immer wieder Blüten getragen, die anderen 3 (1 Phalaenopsis, 2 Oncidium) haben leider schon länger nicht mehr geblüht und sehen eher kränklich aus.

Die Orchideen, die vorher an verschiedenen Fenstern standen, dürfen jetzt alle gemeinsam am Schlafzimmerfenster stehen. Dort haben sie ausreichend Licht, aber keine extreme Sonne. Außerdem ist es ihnen von der Temperatur her dort bestimmt angenehm.
Und für mich es es so einfach einen Überblick zu haben, wie sich die Blumen mit Seramis so entwickeln.

         

Veröffentlicht unter Langzeit-Berichte | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Erste Erfolge

Übermittelt von User: Datze

Umgetopft in Seramis Spezial Orchideen Granulat am 05.04.2012.
Da meine Phalaenopsis – Orchidee anstatt Blüten 4 ABLEGER bildete, litt sie zusehends immer mehr. Mit der Zeit verkümmerten die Ableger am Blütenstengel und die Blätter wurden trocken, schrumpelig. Denn ich wollte abwarten, ob die Ableger Wurzeln bilden, sodass ich sie hätte einpflanzen können. War aber nicht der Fall, denn auch sie verkümmerten am Blütenstängel. Die Blütenstängel waren jetzt OHNE Leben, dürr + ich schnitt sie ab.
Dann pflanzte ich die Orchidee aus, befreite sie von den abgestorbenen Wurzeln.
Füllte in meinen Topf zuerst das Seramis Ton Granulat, dann das Seramis Spezialgranulat für Orchideen, meine Orchidee + füllte ringsum das restliche Spezialgranulat für Orchideen ein. Zum Schluss wurde der Gießanzeiger in Orchideennähe eingesteckt. Nun füllte ich Regenwasser mit Orchideendünger in den Topf, bis dieser sich dunkelblau färbte und besprühte die Blätter mit dem Blattpflegespray, welches die trockenen, schrumpeligen Orchideenblätter förmlich aufsogen.

Die Orchidee verfügt über 3 Blätter.

1.Blatt LINKE Seite:

  •   am 05.04.2012 – 15 cm LANG + 5 cm BREIT und die letzten 2 cm sehr trocken, schrumpelig
  •   am 13.04.2012 – 15,01 cm LANG + 5,01 cm Breit und die letzten 2 cm sehr trocken, nicht mehr ganz so schrumpelig

2.Blatt RECHTE Seite:

  •   am 05.04.2012 – 21 cm LANG + 6 cm BREIT und leicht trocken
  •   am 13.04.2012 – 21,01 cm LANG + 6,01 cm BREIT und gesund aussehend

3. Blatt MITTE bildet sich ein NEUES Blatt

  •    am 05.04.2012 – 3 cm LANG + 1,5 cm BREIT und sieht gesund aus
  •    am 13.04.2012 – 3,05 cm LANG + 2 cm BREIT und sieht gesund aus

BLATTPFLEGESPRAY

  •     am 05.04.2012 besprüht und die Blätter sogen es förmlich auf
  •     am 13.04.2012 besprüht und die Blätter 1 + 2 sehen deutlich besser aus und saugen die Blattsprayflüssigkeit auf

GIEßANZEIGER

  • am 05.04.2012 dunkelblau
  • am 13.04.2012 dunkelblau

ERSTER ERFOLG, denn die Blätter sind DANK des Blattpflegespray nicht mehr so trocken + schrumpelig

Veröffentlicht unter Langzeit-Berichte | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Genügend Drainage muss sein

Übermittelt von User: eyva

5109_1_1334059571_eyva_IMG_98025109_1_1334059571_eyva_IMG_9805
Frohe Ostern allen erst mal. Ja, die lieben Osterfeiertage die können schnell mal langweilig werden. Ostersamstag war es dann soweit. Mein Mann und ich wussten nicht so recht was wir machen sollten und dann stand da das wundervolle, vollgepackte Seramispaket. Da wir passende Töpfe schon vorher gekauft hatten entschlossen wir uns dann unsere kleinste Orchidee umzutopfen. Diese Phalaenopsis ist süße 32 cm Hoch und besteht aus 2 eigenständigen Pflanzen. Die Orchidee befand sich in einem kleinen Plastiktöpfchen mit einem Moos-Torf Gemisch. In diesem trocknete Wasser nicht schnell ab dementsprechend auf Bildern zu sehen ist die Pflanze nicht mehr allzu gesund. Ich legte mir eine Schere, einen neuen Topf, SERAMIS ORCHIDEEN SUBSTRAT, eine Tüte und eine Gießkanne mit Wasser zurecht. Beim öffnen vom SERAMIS ORCHIDEEN SUBSTRAT 2,5L kam mir ein frischer erdiger Geruch entgegen. Auch sah man größere Ellipsen-förmige Tonstückchen und Pinienrinde. Alles sehr schön und locker. Zuerst entnahm ich die Orchidee dem Töpfchen, schnitt alte und angeschlagene Wurzeln ab, kranke Blätter und verwelkte Blüten ebenfalls. Damit die Orchidee nicht im Wasser steht habe ich den Boden vom Plastiktöpfchen abgeschnitten und dann umgedreht in den Boden des neuen Topfes gelegt. Auf den Bildern kann man dies glaube ich besser erkennen als schreiben :-).  Dann habe ich Seramissubstrat etwa 5 cm Dick auf dem Boden verteilt, die Orchidee vorsichtig reingesetzt und weiter Seramis Substrat solange eingeschüttet bis alle Wurzeln bedeckt und nur die Pflanze mit Blättern herausschaute. Durch klopfen verteilte sich das Substrat auch in die Zwischenräume. Danach habe ich die Orchidee leicht gegossen mit sehr wenig Dünger. Nun heißt’s warten wie schön sie sich entwickeln wird.
Veröffentlicht unter Mundpropaganda-Berichte | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Auftragsarbeit vom Kunden erfolgreich mit Seramis erledigt!

Übermittelt von User: elabienchen

Auftragsarbeit vom Kunden erfolgreich mit Seramis erledigt!  Ich bekam, zeitgleich mit dem Test-Paket von Seramis einen Kundenauftrag. Eine konzeptionelle Home-Deko und eine weißblühende Orchidee für den 70. Geburtstag einer Dame. Das umfangreiche Testpaket konnte ich nun mit in meinen Auftrag einbinden. Ich topfte die Orchidee (Phalaenopsis) in Seramis-Orchideensubstrat. Zuvor gab ich für eine gute Drainage eine ca. 3 Zentimeter hohe Schicht Seramis-Tongranulat in das Pflanzgefäß. Sofort stellte ich fest, dass die Orchidee perfekten Halt hat und nicht kippt. Das Seramis Orchideengranulat lässt sich perfekt uns sehr leicht handhaben. Es besitzt eine tolle Struktur und alle Komponenten, die ein optimales Wachstum garantieren.  Nach Fertigstellung meines Auftrags, übergab ich die Orchidee und erklärte dem Kunden ausführlich meine Beweggründe, für die Verwendung des Seramis Orchideensubstrates. Meine Kunden waren sehr begeistert und ich bot an, alle Orchideen gemeinsam mit ihnen in das neue Seramis-Orchideensubstrat umzutopfen. Hierzu wird es einen neuen Termin geben, auf den ich mich schon sehr freue. 
5109_1_1333880227_elabienchen_Orchidee
Veröffentlicht unter Mundpropaganda-Berichte | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar