Meine Erfahrungen mit Seramis

Übermittelt durch User: liese

Bei whisprs.net durfte ich jetzt im Projekt „Deutschland topft um…“ Seramis austesten und muss sagen, meine Meinung ist geteilt.

Seramis Testpaket
Nicht so begeistert bin ich von der speziellen Orchideenerde. Nicht nur, dass ich bei Orchideen wohl keinen grünen Daume habe, auch die Orchideen meiner Tante haben sich nicht verändert. Von daher glaube ich, tut es normale Orchideenerde auch. Meine Großtante hatte sogar seit 4 Jahren die gekaufte Erde und Blumentopf so gelassen und hatte immer schöne Blüten.
Die Erde an sich sieht wie feiner Mulch aus, schmiert etwas in den Händen und fühlt sich feucht an. Beim Umtopfen sollte man zuerst etwas Tongranulat für Zimmerpflanzen auf den Boden geben und darauf etwas Orchideenerde und dann schließlich die Wurzel in leicht drehender Bewegung in den Topf setzen und ringsherum mit der Orchideenerde auffüllen. Als positiv zu erwähnen ist hier die leichte und saubere Anwendung. Schön sieht es in einem Glastopf aus.

7. kleinen Sprössling eigenes Zuhause geben

Nachtrag: 24.06.12
Meine Tante kann es nicht fassen. Sie rief mich Vorgestern an und meinte, dass hatte sie noch nie…
Jede Orchidee blüht schon wieder und nicht wie gewohnt, sondern alle haben auf einmal mindestens zwei Blüten. In so einer kurzen Zeit hatten die Orchideen noch nie geblüht und vor allem nicht so viele auf einmal und dann noch so viele Blüten…Sie kam gar nicht mehr aus dem Schwärmen heraus.
war es also doch Seramis Orchideen Spezialgranulat? Sonst war ja nichts anders als in den letzten 5 Jahren.

Wie die Erfahrung mit Seramis weitergeht, könnt ihr hier  nachlesen:

http://lieseliese.blog.de/2012/05/05/erfahrungen-seramis-13633023/

Die Userin liese hat sich auf ihrem Blog viel Mühe gegeben und Seramis ausführlich getestet, ein gelungener Beitrag, wie wir finden!

Euer Whisprs-Team

Dieser Beitrag wurde unter Mundpropaganda-Berichte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar