Unsere kleine Pflanzenfarm

Übermittelt durch User: SchmausiMausi78

Erinnert ihr euch noch an meinen letzten Bericht zum Thema „Einblatt in reinem Seramis-Topf“? Dann erinnert ihr euch sicher auch noch daran, dass ich euch erzählt habe, dass meine Tochter ihr erstes selbst eingepflanztes 5109_1_1342955313_SchmausiMausi78_IMG_0972Einblatt behalten hat (sonst verschenken wir unsere „Nachzuchten“ immer) und dass wir von diesem bereits selbst bald Ableger bekommen werden… Naja, umtopfen mussten wir es vor ca. 2 Wochen schon in einen größeren Topf. Und in diesem soll es nun auch auf Dauer bleiben. Wenn es also  weiterwuchert, werden wir beim nächsten Pflanzenpflege-Tag wohl die ersten Ableger haben ! Bis dahin erfreuen wir uns aber einfach an den tollen Blüten, denn scheinbar gefällt es dem Einblatt an unserem Küchenfenster so gut, dass es gar nicht mehr aufhört zu blühen… Und das in einem reinen Seramis-Topf OHNE Erde !!! 

5109_1_1342955313_SchmausiMausi78_IMG_0973Auch unsere anderen Pflanzen, denen wir an unserem letzten Umtopftag neues Substrat gegönnt haben, haben sich prächtig gemacht: Da ist zum einen unser Alpenveilchen, das ebenfalls in der Küche am Fenster steht. Seit es (mit ein wenig Erde um den Wurzelballen) in Seramis eingepflanzt ist, blüht und blüht und blüht und blüht  und blüht es… Eine wahre Augenfreude !  

5109_1_1342955313_SchmausiMausi78_IMG_0963

 

Und unsere „Palme“, die wir vor ca. 5 Jahren als kleinen Steckling erhielten, ist inzwischen schon einen guten Meter hoch. Ein großer Topf, Seramis und ein wenig Wasser und Dünger und schon wird das Wohnzimmer grün. Damit „die Große“ aber nicht mehr so alleine in ihrem Topf rumdümpelt (unten sah man ja nur das Seramis), habe ich mir  gestern in der Gartenabteilung eines Baumarktes drei Mini-Stecklinge besorgt, die ich einfach unten in den Topf mit eingepflanzt habe.  Bin gespannt, wie „die Kleinen“ anwurzeln und ob sie ebenfalls so auf das Granulat abfahren wie „die Große“.

Dieser Beitrag wurde unter Langzeit-Berichte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar