Umtopfen leicht gemacht

Übermittelt durch User: Anni89

Langzeitbericht Teil 2 Vor längerer Zeit hatte ich berichtet, dass ich einen Ficus in Seramis Tongranulat gepflanzt habe. Diesen dünge ich jetzt 5109_1_1342276721_Anni89_2012-07-14_2regelmäßig mit dem Seramis Grünpflanzendünger. Seit dem entwickelt er sich  recht gut. In der letzten Zeit haben sich sogar neue Blätter gebildet, was sonst in der letzten Zeit überhaupt nicht der Fall war. Im beiliegenden Flyer wird beschrieben, dass man die Pflanzen, die in Seramis Tongranulat eingepflanzt sind, weniger gießen muss. Dies kann ich bei dem Ficus nicht bestätigen. Ich muss diesen trotzdem zwei- bis dreimal die Woche gießen. Zudem finde ich, dass die Anzeige des Gießanzeigers zum Teil sehr schlecht zu erkennen ist. Hier fällt es schwer die angezeigte Farbe zu ermitteln. Desweiteren habe ich noch eine Mini-Orchidee in das Seramis Orchideen Substrat gepflanzt. Ich habe den Eindruck gewonnen, dass diese kleinen 5109_1_1342276721_Anni89_2012-07-14_1 Pflanzen noch wesentlich empfindlicher sind als die großen Orchideen. Aber seit dem die Mini-Orchidee im Seramis Substrat steht geht es ihr wesentlich besser, die bekommt gerade ihr zweites neues Blatt und neue Wurzeln, neue Blütentriebe sind leider noch nicht in Sicht. Eine Orchidee die bereits seit längerem im Seramis Substrat wächst habe ich regelmäßig mit der Vitalisierenden Blattpflege eingesprüht, diese bekommt zu den zwei Trieben die gerade blühen jetzt zusätzlich noch zwei weitere Blütentriebe.
Bisher habe ich gute Erfahrungen mit dem Umtopfen gemacht und so klappts bei mir am besten
Umtopfen leicht gemacht – Umtopfanleitung für Orchideen in nur drei Schritten Vorbereitungen: – Zur besseren Reinigung des Arbeitsplatzes nach dem Umtopfen vorher z.B. Zeitung auslegen – Seramis Substrat für Orchideen und die Orchidee bereitstellen – Neuen Topf für die Orchidee, eine Schere und einen Müllbeutel am Arbeitsplatz deponieren – Evtl. noch Papier zur Reinigung der Hände bereitlegen
1. Schritt Die Orchidee vorsichtig an den unteren Blättern aus dem alten Topf herauslösen und das alte Substrat von den Wurzel der Orchidee lösen. Sollte diese nicht gehen, den alten Plastiktopf vorsichtig aufschneiden und die Orchidee herausholen. Sollte sich das das Substrat schlecht von den Wurzeln lösen lassen, die Orchidee kurz mit den Wurzeln in ein Wasserbad legen. Danach lässt sich das Substrat leichter lösen. Danach die Wurzeln der Orchidee kontrollieren, sollten darunter gelbe oder vertrocknete Wurzeln darunter, diese mit der Schere abschneiden. 5109_1_1342276721_Anni89_2012-07-14_3
2. Schritt Den neuen Topf am Boden mit Seramis Substrat für Orchideen füllen. Der Topf sollte so weit gefüllt werden, dass die Orchidee in der gewünschten Höhe eingesetzt werden kann und nachher mit der Kante des Topfes abschließt. Die Orchidee in den Topf einsetzen und versuchen alle Wurzeln vorsichtig in dem Topf zu verstauen.
3. Schritt Das Seramis Substrat für Orchideen in den Topf um die Wurzeln der Orchidee einfüllen. Zwischendurch den Topf vorsichtig schütteln oder gegen den Topf klopfen, sodass sich das Substrat gut zwischen den Wurzeln verteilen kann. Entstehende Lücken wieder mit Substrat auffüllen und die Orchidee in den Übertopf einsetzten. TIPP: Nachdem die Orchidee in den neuen Topf umgetopft worden ist, die Orchidee noch für ca. 5 Minuten im Wasserbad tränken und danach gut abtropfen lassen

Dieser Beitrag wurde unter Langzeit-Berichte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar