Vergleich von Naturstoffen mit Seramis

Beitrag von User: Joschi13

So, hier kommt jetzt mal ein etwas ausführlicherer Bericht über meine Erfahrungen als Zierpflanzengärtner mit Seramis! Zuerst war ich ja wirklich etwas skeptisch, da ich ja nun einmal mit Torf- und Kultursubstraten arbeite! Diese Form werde ich im direkten Zierpflanzenbau auch weiter bevorzugen! Allerdings finde ich auch, das gerade im privaten Bereich Seramis große Vorteile hat! Torf- und Kultursubstrate sind ein wertvolles Gut, mit dem man haushalten sollte! Denn unsere gute alte Erde liefert die Rohstoffe auch nicht unbegrenzt! Seramis trägt dazu bei, diesen wertvollen Rohstoff zu erhalten, da beim Umtopfen in Seramis der vorhandene Ballen ausreicht! Ich habe meine Pedilanthus von einem 10,5 cm in einem Topf von 25 cm Durchmesser (war auch mehr als dringend nötig) umgetopft und das Resultat ist super! Die Pflanze sieht gesund aus und hat auch keine Blätter verloren! Des Weiteren habe ich zwei Phalaenopsis umgetopft. Beide waren schon etwas angegriffen, so das das die perfekte Gelegenheit war, um zu sehen, ob die Seramis-Orchideenerde dazu beitragen kann, das sich diese beiden Pflanzen wieder erholen. Außerdem habe ich die eine direkt in das Pflanzgefäß und die andere in einen durchsichtigen Topf getopft und dann anschließend in einen Übertopf gesetzt. Bislang sieht es sehr gut aus! Leider kann ich zur Zeit keine Bilder hochladen, hoffe aber, das das noch klappt! Melde mich bald mit neuen Erfahrungen wieder!

Dieser Beitrag wurde unter Langzeit-Berichte abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar