Umtopfen meines Drachenbäumchens

Beitrag von User: caramba78

Nachdem ich nun meine Drachenbäumchen von ihrer alten, muffigen Erde befreit hatte, kam ein wahrer Wurzelwald zum Vorschein. Da die vorgesehenen Töpfe doch zu klein schienen, bin ich nochmal kurzerhand los und habe 2 schicke neue terrakottafarbene Blumentöpfe geholt. Anschließend füllte ich das Seramis Tongranulat in den ersten Topf und was soll ich sagen? Schwupps, waren mal eben 3 komplette Tüten weg. So musste ich noch ein weiteres Mal los, damit mir mein anderes Bäumchen nicht eingeht und bin bei Kaufland fündig geworden, wo ich gerade Glück hatte. Dort kostet ein Sack Tongranulat mit 8,5 Liter gerade mal 5 Euro. Abzüglich des 2 Euro Coupons machte das für einen Sack läppische 3 Euro. Ich freute mich so, dass ich gleich 3 große Beutel mit nach Hause nahm und mein Umtopfen fortsetzte. Nach der Umtopfaktion noch schnell die Giesanzeiger in das Granulat gesteckt und dann gleich mit Wasser und dem Dünger angegossen. Die ersten 2 Tage machten mir meine Bäumchen tatsächlich noch Sorgen und ich hatte die Befürchtung, dass sie das Umtopfen nicht überstehen. Aber dann ging es aufwärts. Die Blätter strahlen seitdem im kräftigen Grün und die Pflanzen sehen durchweg gesünder aus. Ich glaube, sie danken mir, dass ich an dem Test teilnehme. 🙂 Einzig mit dem Giesanzeiger habe ich so meine kleinen Probleme. Ich habe Schwierigkeiten zu erkennen, ob es grad noch Blau oder schon Rot anzeigt, da ich im Hintergrund was Rotes schimmern sehe und vorne noch eine dünne blaue Linie. So gieße ich einfach nach Gefühl und bisher klappt das ganz gut. Ich bin mal gespannt, wie sich meine Schützlinge weiterentwickeln.

http://whisprs.net/content/upload/5109/5109_1_1336672408_caramba78_P1020868.JPG

Dieser Beitrag wurde unter Langzeit-Berichte abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar