Pflanze hat nicht einmal schlappgemacht!

Übermittelt durch User: bastel-brorukttest-welt

 

5109_1_1339481188_bastel-brorukttest-welt_CIMG0146 5109_1_1339481188_bastel-brorukttest-welt_CIMG0160 

Das Umtopfen mit dem Ton-Granulat hat mir auf jeden Fall Freude bereitet und ich bin gespannt wie sich zu Beispiel mein Fotomodel im Laufe der Zeit weiter entwickeln wird.

Ich habe meine umgetopften Pflanzen jetzt eine Weile beobachtet, das Einblatt was hier auf den Bildern zu sehen ist, ließ sonst seine Blätter nach ein paar Tagen hängen, wenn ich nicht pünktlich nachgewässert habe. Seit dem Umtopfen hat es tatsächlich nicht einmal schlapp gemacht und mir ein schlechtes Gewissen verpasst. Auch ist mir aufgefallen das die Pflanze weniger braune Blätter hat, regelmäßig konnte ich da vor ein paar Wochen welche abschneiden … ich werde Euch bald mal ein Bild von Ihr hier rein stellen damit man den Unterschied im direkten Vergleich sehen kann.

Dreck entstand wirklich kaum beim Einfüllen der wasserspeichernden Nuggets, ich habe alles wunderbar um den Wurzelballen verteilen können. Der Wurzelballen der Pflanze soll ja mit samt der umgebenen Erde in ein wasserdichtes Gefäß, auch dabei entsteht wenig Schmutz durch herabfallende Erdbrocken. Die Granulat-Nuggets fallen locker um den Wurzelballen, trotzdem hat die Pflanze einen sicheren Halt. Was ich ebenfalls gegenüber Erde von Vorteil finde, Seramis verdichtet sich nicht, das heißt es herrscht ein gutes Klima im Topf … wenn man nicht selber das Gießen übertreibt oder gar vergisst … hi, hi. Bis bald, dann gibts den direkten Vergleich.

5109_1_1339481188_bastel-brorukttest-welt_CIMG0161 5109_1_1339481188_bastel-brorukttest-welt_CIMG0172%20(2)
Dieser Beitrag wurde unter Langzeit-Berichte, Projekt-Blog abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar