Problemkind erholt sich!

Übermittelt von User: Sachsenangie

Hallo, Ich möchte kurz die Geschichte von meinem Orichideen-Problempflänzchen und Seramis berichten. Problempflanze war umgefallen und die gesamte Erde ergoss sich über Fensterbank und Fußboden. Mühevolles Einsammeln und wieder eintopfen zeigten leider ziemliche Spuren an der Pflanze. Die gerade abgeblühte Pflanze machte braune Blätter und einige mussten sogar ab. Dann kam Seramis. Ich war dabei und als erstes durfte das Problemkindchen in Orchideen-Seramis. Begünstigt hat das ganze der Mondstand, der ein Umtopfen befürwortete. Also ran: rin in Seramis. Und was soll man sagen => die Orchidee bekommt nach sage und schreibe 6 Wochen (nach alter Blüte) einen neuen Blütenstengel. Da steht sie gerade mal kanpp 4 Wochen auf Seramis und schon erklärt sie sich voll und ganz damit einverstanden. Danke an Seramis für schnellere Blüten.
Dieser Beitrag wurde unter Langzeit-Berichte abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar