Die Pflanzen erholen sich mit Seramis!

Übermittelt von User: Monisi

Meine Mutter hat Alzheimer in Anfangsstadium und befindet sich zur Zeit in einer Reha-Klinik wegen einer Hüft-OP. Am Muttertag waren auch meine Schwester mit ihrer Familie zu Besuch.  Meine Mutter liebt Orchideen, hat auch mehrere davon und macht den Generalfehler, daß sie sie zu Tode pflegt. Sie gießt sie mehrfach in der Woche und meist werden die Orchideen sehr schnell unansehnlich gelb und gehen ein.  Während ihrer Abwesenheit habe ich ihre Orchideen geholt und sie umgetopft in das Orchideengranulat und zwar in durchsichtige Töpfe. Davon habe ich dann erzählt, als wir in der Klinik alle zusammen waren. Ich habe zudem berichtet, daß sich die Pflanzen zusehens erholen und es eine Freude ist, zuzusehen, wie ihnen Seramis guttut. Meine Schwester war da natürlich sehr hellhörig, da sie selbst auch Orchideen aber keinen grünen Daumen hat. Allerdings meinte sie, daß Seramis im Gegensatz zu normaler Blumenerde sehr teuer sei. Doch ich sagte, daß Orchideen ja auch sehr teuer sind und es ja noch teurer wird, sich der kaputten Orchideen zu entledigen und dafür dann neue zu kaufen.
Dieser Beitrag wurde unter Mundpropaganda-Berichte abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar