Aloe Vera Ableger und Yucca Palme

 

Übermittelt durch User: ttvgaby

So, nach längerer Beobachtung hier nun mein Langzeitbericht. Von Erde auf Seramis wurde umgetopft bei einer Yucca und einem Aloe Vera Ableger. Das Umtopfen an sich, war relativ einfach, aber leider habe ich bei der Palme gleich mal einen Fehler gemacht und zuviel vom Erdballen entfernt. Macht das auf gar keinen Fall!! Dadurch dass Seramis so locker und damit luftdurchlässig ist, nimmt es großen Pflanzen jegliche Stabilität. Jetzt muss ich immer aufpassen wenn ich an der 1,20m hohen Palme vorbeilaufe, da sie total leicht aus dem Topf fällt. Das ist echt blöd. Hat da zufällig jemand einen Tipp? Auch der Aloe vera Ableger war ein richtiges Experiment, weil er schon seit Monaten in einem Topf Erde vor sich hinvegetiert hat. Er sah total schwächlich aus und eigentlich hatte ich mich auch schon damit abgefunden ihn demnächst wegzuwerfen. Aber ich wollte dem Kleinen dennoch eine Chance geben und pflanzte ihn als letzte Hoffnung in ein wenig Seramis. Und zu meiner Verblüffung ist er seitdem schon mindestens 2 cm gewachsen und sieht nach 2 Wochen total gesund aus!!
Was die Gieshäufigkeit anbelangt bin ich wirklich überrascht wie lange Seramis das Wasser speichert. Bestimmt 1,5 Mal so lang wie bei meinen Erde-Pflanzen! Der Gießanzeiger ist super hilfreich, passt aber natürlich leider nur in recht große Töpfe. Vielleicht auch noch kurz zum Dünger: Ich finde er lässt sich sooo super gut dosieren, ich bin ganz begeistert! Nachdem Seramis viel schöner aussieht als die blöde Erde (die sieht nach einiger Zeit echt nicht mehr schön aus) und meinen Zimmerpflanzen so gut getan hat, bin ich fest entschlossen nach und nach ALLE meine Pflanzen umzutopfen! 🙂 Schade dass beim Testpaket keine Preisinformation beilag, aber sowas kann man ja im Internet nachschauen. Alles in allem eine tolle Aktion! Vielen Dank an dieser Stelle! 🙂

5109_1_1335044302_ttvgaby_DSCI0374

 
Dieser Beitrag wurde unter Langzeit-Berichte abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar