Teilbericht: Anthurien und Orchideen

Übermittelt von User: Katara

5109_1_1334395810_Katara_100_6574

Hier der erste Teilbericht hinsichtlich den umgetopften Pflanzen meiner Oma:

Die 9 Orchideen und 2 Anthurien meiner Oma, die wir uns in dieser Woche vorgenommen haben, waren leider nicht mehr im allerbesten Zustand. Die Wurzeln der Orchideen waren oft vermodert oder abgestorben oder sind ins Unendliche gewuchert.

Die Erde der einen Anthurie war schon schimmelig und sah nicht mehr schön aus. Die Umtopfaktion war also schon längst überfällig und da ist es gerade recht gekommen, dass ich bei dem Seramis-Projekt mitmachen konnte. Wir waren total begeistert, als wir gesehen haben, wie viele spannende Sachen im dem Paket gekommen sind.

Einen Bericht über die Umtopfaktion habe ich zwar schon eingegeben, aber hier nochmal die grobe Zusammenfassung: Die Anthurien haben wir komplett in das Tongranulat gegeben, was insgesamt gesehen überraschend ergiebig gewesen ist. Für die gesamte Aktion haben wir lediglich 1,5 Beutel benötigt, wobei wir ja bei allen Orchideen (9) noch etwas Tongranulat als Drainage in den Topf gegeben haben. Die Orchideen haben wir dann natürlich alle in das Orchideensubstrat gegeben.

Am Ende sahen alle Pflanzen schön gepflegt und sauber aus und wurden gleich gegossen, wobei wir die Vitalnahrung für Orchideen ins Gießwasser gegeben haben. Ich bin sehr gespannt, wie sich alles entwickelt und werde natürlich weiterhin berichten 🙂

Viele Grüße.

Dieser Beitrag wurde unter Langzeit-Berichte abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Comments Closed

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.