Pflanzen leben sich gut in SERAMIS ein

Übermittelt von User: Urmel72

Teil 2

Mittlerweile befinden sich meine „Test“-Pflanzen schon so lange in Seramis, dass ich beginnen kann, über meine Langzeiterfahrung zu berichten.

Alle Grünpflanzen haben den Wechsel von „normaler“ Blumenerde in Seramis sehr gut überstanden und sich gut „eingelebt“. Bei den meisten Pflanzen zeigen sich bereits neue Triebe (s. Fotos), was mich natürlich sehr freut.

Lediglich meine blühende Lieblingsorchidee macht mir ein wenig Sorgen. Die beiden großen Blätter sind schlaff geworden und ich hatte erst Angst, dass sie alles hängen lässt, aber das kleinste Blatt wächst und ist auch schön grün und fest. Auch der Blütenstengel ist fest und die Blüten weiterhin schön. Ich hoffe sehr, dass ich mir umsonst Sorgen mache. Ich werde es genau beobachten.

Das Gießen ist für mich – im Vergleich zu meinen in Blumenerde befindlichen Pflanzen – eine absolute Erleichterung. Wusste ich vorher nie so genau, wann ich gießen sollte, da die Erde durch Temperaturschwankungen mal mehr oder weniger trocken war, so ist es jetzt eindeutig festzustellen. Das gefällt mir sehr gut. Ein Blick auf den Gießanzeiger und man weiß Bescheid.

5109_1_1335716342_Urmel72_Seramis17 5109_1_1335716342_Urmel72_Seramis16

Ich bin gespannt, wie sich die Pflanzen in nächster Zeit entwickeln…

 

Dieser Beitrag wurde unter Langzeit-Berichte abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar