Hilfe für Orchideen und Zimmerpflanzen

Übermittelt von User: Mystique

5109_1_1334147951_Mystique_15109_1_1334147951_Mystique_25109_1_1334147951_Mystique_35109_1_1334147951_Mystique_45109_1_1334147951_Mystique_5
Nachdem ich gestern endlich dazu gekommen bin, meine eigenen Pflanzen umzutopfen, war ich bei einer guten Freundin, die selbst sechs Orchideen hat. Da einige davon im Moment sehr traurig aussehen, habe ich ihr einen Beutel Seramis Spezial-Substrat für Orchideen mitgebracht. Sie hat sich sehr darüber gefreut und wir haben uns gleich an die Auswahl der „Glückspilze“ gemacht, die nun umgetopft werden sollten. Die erste „Patientin“ hatte Corinna im Internet bestellt und nachdem sie bei ihr per Packetdienst eingetroffen war, fielen alle Blüten ab und die oberen Enden der Blütenstengel und die Wurzeln wurden teilweise faulig. Der zweiten Orchidee (lt. Angaben eine Bamboo-Orchidee) geht es nicht ganz so schlecht, sie wurde erst kürzlich in einem Baumarkt erworben. Allerdings hatte sie auch dort schon weiße Flecken auf den Blättern, sie hatte kaum Wurzeln an der Luft und ihr Topf schien hauptsächlich mit „normaler“ Blumenerde gefüllt zu sein. Bei der dritten Orchidee, die wir bei ihr umgetopft haben, handelt es sich um einen Ableger von einer ihrer anderen Orchideen. Dieser tut sich leider gerade sehr schwer, seine Wurzeln weiter auszubilden und die Blätter sehen am Rand etwas schrumpelig aus. Corinna war sehr begeistert von dem Aussehen des Substrats und wie es sich anfühlt. Sie sagte: „Wenn es überhaupt eine Chance gibt, dass sich diese drei Orchideen gut erholen, dann mit Seramis.“
Dieser Beitrag wurde unter Mundpropaganda-Berichte abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar