Frustration bei Desinteresse

Übermittelt von User: frauhohmann

“Danke, kein Interesse.” Wie oft habe ich das in den letzten 14 Tagen gehört seitdem ich weiß, dass ich  bei diesem Seramis-Projekt mitmachen darf?  Im whisprs-Forum habe ich gelesen, dass eine Teilnehmerin einen Test gemacht hat mit 15 Männern, die auch noch alle an einem Abend zu ihr nach Hause gekommen sind und umgetopft haben. Kompliment! So viele männliche Bekannte hätte ich gar nicht… 

Also ganz davon abgesehen: ich habe im Verwandtschaftskreis, Bekanntenkreis, Arbeitskolleginnen, Nachbarschaft, Freundeskreis rumgefragt und die meisten haben entweder keine Blumen oder werfen sie weg und kaufen neue. Denen ist es echt zu viel Arbeit mal neue Erde zu geben oder mal abzuwarten bis sich eine Pflanze z.B. eine Orchidee wieder erholt und eine neue Rispe bildet.  Sind Orchideen heutzutage zu günstig geworden, dass man die Zeit der Blühpause nicht mehr auf sich nehmen will?  Ist Pflanzenpflege an sich zu viel Arbeit oder haben die Leute doch immer noch zu viel Geld für Ersatzbeschaffungen?  Oder leben die meisten doch wirklich einsam zu Hause ohne Grünpflanzen? Undenkbar für mich. Bei uns stehen – außer im Schlafzimmer – überall Pflanzen. Natürlich muss jede in unterschiedlichen Zeitabständen gegossen werden. Natürlich muss auch mal gedüngt werden. Es müssen mal welke Blätter abgemacht werden und irgendwann braucht sie auch mal einen größeren Topf.  Aber als Arbeit empfinde ich das nicht.  Ich bin ziemlich enttäuscht, dass ich auf so viel Desinteresse stoße.  Die Absagen meiner Befragten handelten größtenteils von: “Ich habe gar keine Pflanzen”, “Ich habe keine Zeit für so was, was Fotos machen auch noch? Nein, danke!”  Wenn ich so die anderen Beiträge lese, dann kann ich gar nicht begreifen, dass viele andere Befragte so begeistert mitmachen. Ich frage mich, ob ich vielleicht den verkehrten Bekanntenkreis habe :-).  Naja, als Trost habe ich folgendes beschlossen:  Ich kaufe morgen einen größeren Hängetopf für eine weitere Pflanze von mir, die ich dann auch noch umtopfen werde, denn mein Granulat werde ich ja nicht los.  Ich nutze es also lieber selbst statt es rumstehen zu lassen oder gar bei ebay zu verkaufen. Das finde ich da sowieso der Hammer! Kaum haben die Leute ihr Paket machen sie es zu Geld. Aber das ist ein anderes Thema, ich wollte mich einfach nur mal über meine Befragten auslassen – ging es vielleicht irgend jemandem ähnlich? Detailliert steht alles in meinem Weblog: http://ganzdeutschlandtopftum.blogspot.de/

Dieser Beitrag wurde unter Mundpropaganda-Berichte abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Frustration bei Desinteresse

  1. Slickback sagt:

    Hallo,
    da muss ich sagen, das gegen meiner Erwartung, meine Umfragen auch gleich auf Null gelaufen sind. Die meisten aus meinen verwanten und bekannten Kreis kaufen sich lieber gleich Pflanzen die fertig in Seramis angeboten werden oder haben gar keine Pflanzen, mit der Aussage: „habe kein Glück mit Grün / Blühpflanzen“.
    Ich sehe die Aktion jetzt als Eigenbedarf.
    Habe einen Wintergarten, den ich dieses Jahr mal so richtig mit Blumen füllen möchte, da habe zumindestens ich etwas davon und kann dann auch selbst berichten.

    LG
    Slickback

  2. kathastern sagt:

    Hallo,
    also ich hatte bisher relativ viele positive Reaktionen erhalten. Allerdings habe ich diese Woche 2 Nachbarinnen im Treppenhaus getroffen. Dort habe ich mittlerweile auch einige Pflanzen in Seramis stehen. Sie sprachen mich darauf an und ich erzählte ihnen, dass ich an einem Testprojekt von Seramis teilnehme. Ich fragte die beiden, ob wir uns nicht mal zu einer Umtopfaktion treffen können, wo ich ihnen die Produkte zeigen würde. Die eine sagte, sie habe schon mal vor einigen Jahren ihre Pflanzen in Seramis gehabt, aber ihr wurde das Ganze zu teuer und blockte total ab. Die andere sagte nur, dass das mit dem Umtopfen zu viel Arbeit sei und zu anstrengend ist. Sie hätte ja sowieso auch keine Zeit sich um ihre Pflanzen zu kümmern. Ich meinte nur, dass Seramis da doch das allerbeste ist, denn sie muss dann nicht mehr so oft gießen …
    Ich kam allerdings nicht an die beiden ran. War schon irgendwie deprimierend. Aber lass dich nicht unterkriegen.
    Viel Spaß noch beim Umtopfen !

Schreibe einen Kommentar