Frischer Wind für meine Pflanzen

Übermittelt von User: Schlaumelmi

5109_1_1335472211_Schlaumelmi_P1070765
Hui, frischer Wind für meine Pflanzen! Seit nunmehr 2 Wochen atmen meine Orchideen und Zimmerpflanzen die neue Seramis-Luft und gedeihen super! Ich muss zugeben, dass mir beim Umtopfen meiner älteren Zimmerpflanzen (die z. T. schon seit mehreren Jahren in ein und demselben Seramis stecken *schäm*) gleich auffiel, dass der Geruch schon sehr modrig war. Das fiel mir vorher beim Gießen nie auf und ich muss sagen, dass ich sehr verblüfft war, dass die Pflanzen dennoch am Leben waren… Wie auch immer, jetzt geht es ihnen wieder gut und sie werden auch nicht wieder so lange warten müssen, bis sie erneut umgetopft werden :o). Insbesondere meine Orchideen haben es mir mit neuen Rispen bzw. Blüten gedankt, dass sie jetzt in neuem Seramis stecken. Das Umtopfen ging super einfach und insbesondere die spezielle Blattpflege war mehr als wohltuend für meine Pflanzen. Ich habe jeweils 2 der 2,5L-Packungen Tongranulat für Zimmerpflanzen sowie Spezialsubstrat für Orchideen an meine Familie bzw. an meine Freundin weitergegeben und habe hier ebenfalls ausschließlich positive Reaktionen bekommen (die Fragebögen habe ich per Post an euch gesandt). Dennoch möchte ich euch hier von ihren Fragen/Anregungen/Bemerkungen berichten bzw. diese mit der Bitte um Weiterleitung an Seramis aufführen:  Eine Frage meiner Freundin war jedoch, ob Seramis für Kleinkinder unbedenklich ist, da es ihren fast zwei-jährigen Sohn immer wieder fasziniert in den Blumentöpfen mit dem Granulat zu wühlen. Sollte er mal etwas von dem Tongranulat oder auch des Orchideen-Substrates in den Mund bekommen, besteht dann Grund zur Sorge? Meine Mutter wüsste gern, ob es sich bei dem Tongranulat um ein Bio-Erzeugnis handelt und/oder woher es gewonnen wird  Ebenfalls meine Mutter fragte, ob sich das Granulat wieder „auffrischen“ und ggf. sogar wieder verwenden lässt, wenn man es von Kalkrückständen und Algen befreit  Ähnlich wie meine Freundin beschäftigte meine Schwester die Frage, ob Seramis für Tiere unbedenklich sei. Ihre Katze hätte das Tongranulat bereits 2x aus den Blumentöpfen ausgebuddelt und wohl auch schon gekostet. Bislang geht es ihr aber prima. :o)  Vielen Dank euch erst einmal, dass ich mittesten darf!
Dieser Beitrag wurde unter Mundpropaganda-Berichte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar