Endlich umgetopft

Übermittelt von User: Monisi

Ich habe mein Paket ja leider erst nach Ostern erhalten und bin eigentlich noch gar nicht zum umtopfen gekommen, da ich zur Zeit sehr viel um die Ohren habe. Gestern aber, als ich von der Arbeit kam und meine geliebten Pflanzen sah und dazu das einsame Seramispaket immer noch im Esszimmer stehen, da habe ich es einfach nicht ausgehalten.
Ich hatte nur etwa eine halbe Stunde Zeit, die habe ich aber voll ausgenutzt.
Meine Lieblingspflanzen sind Zitrusbäumchen. Trotz meines grünen Daumens hat aber noch keins davon lang überlebt, sie sind ja sehr empfindlich. Mit Orchideen hatte ich noch nie Probleme, aber mit Zitrusgewächs. Ich habe aber noch zwei selbstgezogene kleine Bäumchen, die zwar noch nie Blüten oder Früchte trugen, die ich aber gern umpflanzen wollte. Ich hab jetzt erst mal mit einem angefangen, mit dem Schöneren der beiden.
Da man bei Zitruspflanzen ja wie bei Orchideen Staunässe vermeiden soll und ich schon lang keine Orchideen mehr habe, habe ich das Substrat für Orchideen dafür verwendet.
Schon die buntbraune Farbe hat mir gleich beim Öffnen des Päckchens gut gefallen.
Ich hab die Pflanze also von ihrem alten Topf befreit, die Wurzeln und den festen Erdballen etwas aufgelockert, und sie in einen Übertopf gesetzt, in den ich vorher unten von dem Seramis für Orchideen geschüttet hatte. Dann habe ich mit Seramis aufgefüllt. So einfach und auch sauber war Umtopfen noch nie und es hat nicht nur großen Spaß gemacht, meine Pflanze sieht auch schön sauber in ihrem neuen Topf aus. Dann kam eine kleine Palme dran, für die ich das Granulat für Zimmerpflanzen verwendete und die nun auch richtig gut aussieht. Ich bin jetzt schon richtig begeistert und hoffe sehr, dass meine Pflanzen diese Begeisterung mit mir teilen und sich schnell in ihrem neuen Wurzelbettchen wohlfühlen.

Ich hatte nur ein Problem mit dem Gießen. Ich hab zuerst das Zitruspflänzchen gegossen bis ich dachte, es wäre genug. Der Gießanzeiger blieb dabei zunächst unverändert und wechselte nur langsam von rot zu blau. Beim Nachlesen (hätte ich wohl besser vorher gemacht), hab ich dann festgestellt, dass er sich auch erst nach Stunden verändern soll. Bei der Palme habe ich dann weniger gegossen und beim Zitrusbäumchen umständlich das Wasser wieder ausgeleert. Das finde ich nun doch ziemlich umständlich, denn da ich nur mit Übertöpfen und nicht mit Pflanztöpfen mit Wasserauslauf arbeiten möchte, weiß ich ja zunächst nie, ob ich genug oder zu viel gegossen habe. So einen Wasserstandsanzeiger fände ich da wesentlich praktischer, oder habe ich da was überlesen?
Mich verunsichert das nun etwas und bei meiner nächsten Umpflanzaktion möchte ich das Granulat zuerst in Wasser einlegen und vollsaugen lassen, bevor ich umtopfe, vielleicht ist das der bessere Weg. Das werde ich machen, ich bin ja in der Testphase. Und dann werde ich mir endlich so richtig tolle teure Zitruspflanzen kaufen und noch Unmengen von Seramis. Aber erst mal warte ich ein paar Wochen ab.
Dennoch werde ich bereits die nächsten Tage Nachschub holen müssen, denn ich möchte auf jeden Fall meine ganzen Zimmerpflanzen auf Seramis umstellen, schon mal, weil sie so richtig schön aussehen. Und ich möchte die Orchideen meiner Mutter umpflanzen solange diese noch im Krankenhaus ist. Sie liebt Orchideen und kommt aber nie so richtig damit klar – meist liebt sie sie zu Tode 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Langzeit-Berichte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Comments Closed

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.