Einige Fragen an andere Seramis-Nutzer

Übermittelt von User: RgnWrnr

Ich habe meine beste Freundin, meine Tochter und  meine Nachbarin eingeladen und mit Ihnen das Paket aufgeteilt. Da meine Freundin eine Orchideenexpertin ist, bekam sie von mir einen Beutel Orchideengranulat und beide Orchideenpflegen; meine Nachbarin bekam auch einen Beutel Orchideengranulat; meine Tochter ist ein Gießchaot und bekam die Gießanzeiger und einen Beutel Tongranulat. Ich selbst pflanze einige meiner Hortensien um und verwöhne sie mit dem Hortensienspezial. Alle sind instruiert mit ihren Eindrücken und Bildern ausführlich bei mir zu berichten und ich gebe dann gerne hier weiter. Ich bin sehr gespannt, was alles in den nächsten Tagen und Wochen passiert.

Einige spannende Fragen sind auch schon aufgetaucht: Kann man Seramis auch verwenden für Gliederkakteen? Oder für eine Aloe? Aber vor allem: ist Seramis geeignet für die Anzucht von wurzellosen Ablegern/Senkern?

5109_1_1334645199_RgnWrnr_P1380014

Meine Blumenecke, die mit Seramis bald verwöhnt wird…

Dieser Beitrag wurde unter Mundpropaganda-Berichte, Projekt-Blog abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten auf Einige Fragen an andere Seramis-Nutzer

  1. Raubatz sagt:

    Auch ich habe mittlerweile für alle meine Aloe-Pflanzen Seramis in Verwendung, es klappt wunderbar. Nur fehlt mir langsam der Platz auf der Fensterbank weil alles so wunderbar gedeiht :O))) Ich habe bisher noch keine Pflanzen gehabt, die bei ordentlicher Pflege in Seramis-Granulat nicht gediehen sind.

  2. wabun sagt:

    Ups, sorry für meine Schreibfehler.

Schreibe einen Kommentar